Samstag, 22. Januar 2022
·
·

Lokalnachrichten >> Dienstag, 07. Dezember 21

bild_klein_19843.jpg
Zu Anschaulichkeit: Mehr als viermal so viele Kitakinder wie auf diesem Archivfoto zu sehen sind derzeit in Passau in Quarantäne. (PR-Foto mit OB Dupper, 2014)
Jede dritte Kita betroffen

Neue Testpflicht soll das vermeiden: Mehr als 100 Passauer Kitakinder in Quarantäne

Passau/ Vilshofen - Soll ich mein Kind lieber Zuhause lassen, damit es sich nicht ansteckt und das Virus Nachhause bringt? Sind die Betreuerinnen geimpft? Die vorsichtigen Eltern stellen sich solche Fragen und die aktuelle Lage ist für sie ein Stress, denn verpflichtende Antworten und eine einheitliche Regelung in den Kindergärten gibt es nicht.

Tatsache ist: Kindergärten sind – wie alle Begegnungen von vielen Menschen auf engem Raum - ein Verbreitungsherd. Heute hat die bayerische Staatsregierung beschlossen, dass ab 10. Januar eine Testpflicht eingeführt wird, regelmäßige PCR-Pooltests. Bislang blieb die Politik vage, denn sie scheute den Aufschrei bestimmter Eltern.

Offenkundig ist zudem: Ein kleinerer Teil der Eltern ignoriert die unbequeme Wahrheit, dass Kitas zu den Ansteckungsketten beitragen und die Gesundheit der Gesellschaft gefährden. Sie sagen, für die Kleinen sei Corona nicht so schlimm, die Tests für diese eine Qual und eine Welt mit Abstand und Maske psychische Belastung genug.

Sind Kita-Betreuerinnen geimpft?
Kein Recht auf Auskunft

Diese entgegengesetzen Haltungen der Eltern, die im Kitabetrieb aufeinanderprallen, erhöhen den Stress für alle Beteiligten. Beispiel: Es melden sich in der Redaktion Eltern aus dem Altlandkreis Vilshofen, dem Gespräch nach eine rücksichtsvolle und aufgeklärte Familie. Sie beklagen, dass sie vergeblich Auskunft begehren, ob die Betreuerinnen geimpft sind. Das sei deren Privatsache werde die Antwort verwehrt. Bei Corona-Fällen in den Kitas fühlen sich solche Umsichtigen aus verschiedenen Gründen im Stich gelassen: das Gesundheitsamt in Fürstenzell gibt offensichtlich unklare oder verspätete Anweisungen; es liegt in der Hand der Leitung und des Personals, wie transparent oder konsequent reagiert wird.

Nach zehntägiger Quarantäne:
Kitakind wird negativ "freigetestet" - und erkrankt

Ein anderes Beispiel aus aus Passau, das der Redaktion heute bekannt wurde, zeigt einmal mehr, wie groß der Handlungsbedarf und wie unzureichend die Regeln sind. Im Stadtteil Innstadt hat die Leitung am Nikolaustag eine Kitagruppe von 23 Kindern in Quarantäne geschickt. Sie hatte Kontakt zu einem angesteckten Kind. Diesmal waren die Auslöser keine verantwortungslosen Eltern, sondern die offenbar unzureichenden gesetzlichen Vorgaben. Der Vater fasst es so zusammen: „Freitesten mit Schnelltest ist keine Garantie und die Quarantäne ist zu kurz, denn bei meiner Tochter traten die Symptome erst am elften Tag auf.“

Der konkrete Ablauf: Die zweifach geimpfte Mutter in der Familie hatte sich angesteckt und leichte Symptome entwickelt. Ehepartner und Kinder, geimpfte Schulpflichtige und das ungeimpfte Kindergartenkind, hielten Abstand und begaben sich als Kontaktpersonen in die vorgeschriebene zehntägige Quarantäne. Danach brachte der Vater das Jüngste vor dem Kitabesuch zum Freitesten. „Ich habe einen sicheren PCR-Test verlangt“, sagt er. Doch der sei als nicht verpflichtend abgelehnt worden, mit dem Hinweis, er habe ansonsten die Kosten zu bezahlen.

Der Schnelltest war negativ. Doch am Tag nach dem Kindergartenbesuch klagte das Kind über Müdigkeit. Diesmal gibt´s wegen der leichten Symptome anstandslos den PCR-Test. Ergebnis: positiv. Das Kitakind hatte sich offensichtlich bei der Mutter angesteckt, doch alle häuslichen Schnelltests und der offizielle zum Schluss zeigten das nicht an. Die Krankheit bricht nach der zehntägigen Quarantäne aus.

Mehr als jeder dritte Passauer Kindergarten betroffen
PCR-Pooltests in Kindergärten wären für viele Eltern eine Beruhigung. Die neue "Testnachweispflicht", die ab 10. Januar kommt, greift, das zeigt der obige Fall, zu kurz. Derzeit sind in Passau 11 der 27 Kindergärten von Corona betroffen. 104 Kitakinder sind in Quarantäne, 10 positiv getestet oder erkrankt.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder