Samstag, 22. Januar 2022
·
·

Lokalnachrichten >> Montag, 06. Dezember 21

bild_klein_19842.jpg
Hunderte Böller der Marke "Dumbum" hatten die Silvesterschmuggler unter anderem Tschechien gekauft. (Foto: Bundespolizei)
Böllerverbot an Silvester

Bundespolizei kontrolliert illegale Knaller

Freyung - Das Böllerverbot an Silvester ist kaum verhÀngt, da beginnt der Schmuggel von illegalen Feuerwerkskörpern aus Tschechien.

Am Samstagnachmittag hat die Bundespolizei bei der Einreisekontrolle in Philippsreut drei Burschen, 16 bis 19 Jahre alt, aufgebracht, die illegale Schwarzpulverware im Kofferraum versteckt hatten. Das Zeug wiegt 21 Kilo. Die beiden VolljĂ€hrigen hatten die Böller und Raketen angeblich fĂŒr 250 Euro in Tschechien erworben. Als die Beamten sie stoppten und fragten, woher sie kĂ€men, hieß die Antwort: "MĂ€nnerausflug“.

VerstĂ¶ĂŸe gegen das Sprengstoffgesetz werden mit Geldstrafen, sowie Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren bestraft.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder