Dienstag, 19. Januar 2021
·
·

Lokalnachrichten >> Montag, 14. September 20

bild_klein_17132.jpg
Zuletzt wurde der Passauer Radverkehr im Juni 2017 gezählt, hier auf der Marienbrücke. Es gab nie eine öffentliche Auswertung. (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
Mobilität im Stadtrat

Radverkehr: verpasste Chancen, dringender Bedarf

Die neuen Stadträte befassen sich morgen mit einem heiklen Passauer Verkehrsthema: Radfahren in der Innenstadt.

Viele St√§dte haben Corona als Chance gesehen und genutzt. Damit auf der Stra√üe Mindestabst√§nde konsequent eingehalten werden k√∂nnen, schufen sie f√ľr Fu√üg√§nger und Radfahrer mehr Raum. Stellen Sie sich vor, der vierspurige Anger w√ľrde um eine Fahrspur beschnitten und als Schnellweg f√ľr Radfahrer im Gegenverkehr freigegeben. So hat Wien teilweise seine Ringstra√üe umfunktioniert.

Oder anderes Beispiel: In der Innstra√üe oder Schmiedgasse werden alle Autostellpl√§tze aufgegeben ‚Äď neuer Raum f√ľr Fu√üg√§nger, Radfahrer, Gastronomie oder Gr√ľnfl√§chen.

bild_klein_17133.jpg
Mit weißen Linien wurde in der Schmiedgasse provisorisch der Fußgängerraum erweitert. (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
Konsequenter Coronaabstand im Stra√üenverkehr ist f√ľr den Passauer Oberb√ľrgermeister und seine Stadtr√§te bis heute kein Thema gewesen. Tatsache ist, viele Gehwege in Passau sind so schmal, dass sich Begegnende so oder so auf die Stra√üe ausweichen m√ľssen. Die provisorischen wei√üen Linien, die in der Schmiedgasse gezogen worden sind, belegen das Problem.

Die Stadtr√§te im Gremium f√ľr Stadtentwicklung und Mobilit√§t werden sich morgen konkret mit der Innbr√ľckgasse befassen. Sie ist im zunehmenden Radverkehr eine Hauptachse zwischen Altstadt und Neumarkt, zwischen Altstadt und Innstadt geworden. Die Verwaltung schl√§gt vor, sie als verkehrsberuhigt auszuweisen. Schritttempo f√ľr alle.

Innbr√ľckgasse: Autoschleichweg kappen, Altstadt entlasten

bild_klein_17134.jpg
Autos raus der Innbr√ľckgasse? Es w√ľrde illegale Schleichwege kappen und die Gasse f√ľr Fu√üg√§nger und Radfahrer entsch√§rfen. (Foto: mediendenk)
Die Innbr√ľckgasse komplett f√ľr Autos zu sperren w√§re der sinnvollste Schritt. Im oberen Abschnitt ist die Gasse so schmal, dass der Radfahrer absteigen muss, wenn ihm ein Auto entgegenkommt. Eine gesperrte Innbr√ľckgasse w√ľrde au√üerdem verhindern, dass eine Anliegerstra√üe als Schleichweg missbraucht wird. Autofahrer im Berufsverkehr weichen oft auf die Altstadtroute (Nagelschmiedgasse ‚Äď Rindermarkt ‚Äď Steinweg ‚Äď Residenzplatz) aus.

Keine Planung ohne Verkehrszählung. Zuletzt hat das Rathaus die Radfahrer im Juni 2017 zählen lassen. Das Ergebnis ist bis heute nicht veröffentlicht, die Daten offensichtlich nicht ausgewertet worden. Die Analyse wäre ohnehin nicht mehr aussagekräftig.

Immer mehr Menschen steigen um aufs Fahrrad. Seit Corona erlebt das E-Bike eine Nachfrage, die der Markt teilweise nicht mehr bedienen kann. Der Anteil der frisch Vollj√§hrigen, die auf F√ľhrerschein und Auto verzichten, nimmt zu.

Erste Sitzungen nach der Sommerpause
Die √∂ffentliche Sitzung der Stadtr√§te f√ľr "Mobilit√§t und Stadtentwicklung" findet im Kleinen Redoutensaal um 16.15 Uhr statt. Tags darauf die Gro√üe Stadtratssitzung um 17.15 Uhr, ein Sonderplenum zum Klimaschutz. Die Redoute (gro√üer und kleiner Saal) ist seit Corona die neuen Tagungsst√§tten des Passauer Stadtrates.

mo/hud

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder