Sonntag, 05. Juli 2020
·
·

Bayern >> Donnerstag, 19. M├Ąrz 20

bild_klein_0000016589.jpg
Drinnen: Das Virus sorgt für großzügige Distanz im Großen Rathaussaal. Wenige Stunden zuvor kam die Nachricht, dass es einen Passauer Stadtrat erwischt hat. (Foto: Tobias Köhler/ Bürgerblick)
Fotoreport

Krisenmanager und Krisenverweigerer

Drinnen, im Gro├čen Rathaussaal. Ein einsamer Oberb├╝rgermeister und eine Handvoll Journalisten.
Sicherheitsabstand. Krisenstimmung. Sorgenfalten.

Droht Ausgangssperre?

OB J├╝rgen Dupper will das nicht mehr ausschlie├čen. S├Âder hat es angeregt, Merkel, wenn man ihr genau zuh├Ârt, h├Ąlt sich das offen.

bild_klein_0000016588.jpg
Drau├čen: Absperrungen sind Herausforderungen. H├╝rdenspringen. Die gr├Â├čte Herausforderung seiner Zeit erkennt der junge Mann nicht. Die Gefahr ist zu abstrakt (Foto: Tobias K├Âhler/ B├╝rgerblick).
Viele haben den Ernst der Lage nicht anerkannt. Wir schreiben den 20. Tag seit Beginn der neuen Infektionskette in Bayern. Passau ist arg getroffen: erst sieben Klinik├Ąrzte, jetzt ein Stadtrat. 

"Man h├Ârt kein Wasser, man sieht kein Wasser, man sp├╝rt kein Wasser, keine Naturkastrophe; es ist etwas kleines, etwas Unsichtbares, das zu dieser Krise f├╝hrt", sagt Dupper zu einem Gespr├Ąchspartner au├čerhalb der Pressekonferenz. Als m├╝sste er die Unvernuft vieler Leute drau├čen entschuldigen.

Drau├čen, an der Innpromenade. Frauen mit Kinderwagen heben das Absperrband an, um darunter durchzutauchen. Junge M├Ąnner springen l├Ąssig dr├╝ber, treffen sich mit Kumpels zum Freiluftbier.
Maximale Freiheit. Freizeitstimmung. Stirnrunzeln.

Eine Psychologin sagt im TV, das Verhalten der Krisenverweigerer sei verst├Ąndlich. Ein Schutzmechanismus. Wenn ich an die drohende Katastrophe nicht glaube, kommt sie nicht.

bild_klein_0000016593.jpg
Drinnen, zwei allein, J├╝rgen Dupper und Karin Schmeller. Er muss f├╝r L├Âsungen sorgen, in einer Lage, die sich st├╝ndlich ├Ąndern kann; sie muss die neue Lage den Presseleuten vermitteln. Ihre Kollegin ist in Heimarbeit, Kontakte vermeiden. (Foto: Tobias K├Â
Manche Medien ziehen den schr├Ągen Titanicvergleich. Musik an, Champagner auf, Prost! "Das Schiff wird schon nicht untergehen und wenn schon, dann trifft es sicher nicht mich."

Dupper hat in der Pressekonferenz soziale und restriktive Ma├čnahmen verk├╝ndet, die ergriffen werden (siehe Nachrichtentext)

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder