Dienstag, 02. Juni 2020
·
·

Bayern >> Donnerstag, 13. Februar 20

bild_klein_0000016446.jpg
Presserummel beim Urteil: Der Fall Maurice ist vor gut einem Jahr am Landgericht Passau verhandelt worden. (Foto: mediendenk)
Revisionen vorm Bundesgerichtshof

Wird der Fall Maurice neu aufgerollt?

In 50 Tagen wird sich entscheiden, ob der Fall Maurice erneut vor dem Passauer Landgericht verhandelt wird.

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat sein Urteil f√ľr Donnerstag. 2. April angek√ľndigt. Staatsanwaltschaft, die Eltern des Verstorbenen und Verurteilte hatten Revisionen eingelegt.

Das Landgericht Passau hatte im Januar letzten Jahres die Mitwirkenden einer Pr√ľgel, in deren Folge der 15-j√§hrige Maurice an seinem Blut erstickte, verurteilt: einen 25-J√§hrigen Hauptt√§ter, der einen Schlag auf den Kopf setzte, zu dreieinhalb Jahren Gef√§ngnis; drei j√ľngere Angeklagte erhielten Bew√§hrungsstrafen von bis zu einem Jahr und neun Monaten. Nur eine Verurteilung ist bislang rechtskr√§ftig.

Beobachter der Verhandlung in Karlsruhe gehen davon aus, dass der Fall vor dem Landgericht neu aufgerollt werden muss. Das Passauer Gericht hatte auf ‚ÄěK√∂rperverletzung mit Todesfolge‚Äú erkannt, in Karlsruhe wurde bei den Hauptt√§tern das Strafdelikt ‚ÄěTotschlag‚Äú er√∂rtert. Dass Schl√§ge auf den Kopf t√∂dlich sein k√∂nnen, h√§tte der Angreifer vorhersehen m√ľssen, ist die Sichtweise des Bundesanwalts.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder