Sonntag, 17. Oktober 2021
·
·

Bayern >> Sonntag, 25. Dezember 11

bild_klein_5683.jpg
Die Astronomie-Seite Calsky veröffentlichte die Flugbahn der Sojus-Brennstufe.
Himmelsphänomen

Sojus-Rakete verglüht als „Weihnachtskomet“

Das Himmelsphänomen, das an Heilig Abend viele Menschen erstaunte, war offensichtlich die verglühende Brennstufe einer russischen Sojus-Rakete.

Das rätselhafte Weihnachtslicht sei wohl ein Meteorit, spekulierten zunächst die deutschen Medien. Scherzbolde gab es bei den Internet-Kommentaren: „Jopie auf einer Ehrenrunde“. Der Schauspieler Johannes Heesters war an Heilig Abend im Alter von 108 Jahren gestorben.

Die Auflösung liefert eine Expertenseite der Astronomie. Auf calsky.com werden alle sichtbaren Himmelsereignisse vorab gemeldet und erfasst. Meistens handelt es sich um verglühenden Weltraumschrott. Der „dreischweifige Komet“, der am Weihnachtshimmel zu beobachten war, ist laut Calsky nichts anderes als die verglühende Oberstufe der Sojus-Rakete.

Am Mittwoch vergangener Woche sind drei russische Raumfahrer zur internationalen Raumstation ISS gestartet. Am Freitag dockte das Trio mit seiner Kapsel erfolgreich an.

Die jetzt auf sechs Mann angewachsene Besatzung der Raumstation ISS sieht derzeit einen echten Weihnachtskometen namens „Lovejoy“, ein im Sonnenaufgang glimmender Eisbrocken. Von der Erde aus ist dieses Spektakel allerdings nur von der Südhalbkugel zu sehen.

Hier die Aufnahme eines Hobbyfilmers in Bergisch Gladbach:

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder