Samstag, 08. Mai 2021
·
·

Bayern >> Freitag, 01. April 11

Zu schwer beladen

Donaufelsen schlitzt GĂĽterschiff auf

Passau/ Deggendorf – Das eine Schiff ist geborgen, das nächste droht zu sinken: Der Kapitän eines moldawischen Güterschiffs, beladen mit fast 1000 Tonnen Stahlplatten, unterschätzte den Tiefgang und riss sich bei Winzer (Landkreis Deggendorf) am felsigen Untergrund den Rumpf auf.

Die Donau führt derzeit Niedrigwasser. Die Wasserstraße wird von dem Havaristen nicht behindert.

Laut Wasserschutzpolizei handelt sich bei dem Güterschiff „Odessa“ um ein „bereits betagtes und mangelhaft gewartetes Binnenschiff“. Der Kapitän wollte flussaufwärts fahrend wegen der schmalen Fahrrinne ein entgegenkommendes Schiff abwarten, wich zum rechten Ufer aus und wurde abgetrieben.

Das etwa 30 Zentimeter lange Leck konnte bislang weder von innen noch wegen der starken Strömung von außen abgedichtet werden. Mit Pumpen wollen Feuerwehr und Technisches Hilfswerk die ganze Nacht über dagegen ankämpfen, dass der Frachter sinkt.

Weitere Maßnahmen sollen bei Tageslicht ergriffen werden.

Am Passauer Bayernhafen war gerade ein versunkener Flusskreuzer geborgen worden, der fast vier Monate auf Grund lang.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder