Mittwoch, 07. Dezember 2022
·

Brennpunkt >> Montag, 31. Oktober 22

bild_klein_20686.jpg
Müllnotstand in einer Passauer Wohnanlage. Passau weigert sich, den gelben Sack anzubieten; auch deshalb landen Wertstoffe zuhauf im Restmüll. (Foto: mediendenk)
Abfallwirtschaft

M├╝llnotstand in Passau: Kein gelber Sack, zu viel Wegwerfkonsum

Wir m├╝ssen ├╝ber M├╝ll reden.

Blick in den schwarzen Container einer Passauer Wohnanlage, eine knappe Woche vor der Entleerung. Voll bis zur Decke, der erste Mischm├╝llsack steht am Boden in der Ecke.

Theoretisch k├Ânnte die Zentrale Abfallwirtschaft (ZAW) sich weigern, diesen Container zu leeren. Denn er ist gef├╝llt mit Wertstoffen. Papier und Alu, Getr├Ąnkedosen, selbst bepfandete, Metallgitter, StyroporÔÇŽ .

Problem: Die (von der Rathauspolitik auferlegte) Fahrt zum Recyclinghof erledigt nur ein kleiner Teil der Gesellschaft. Wobei: Nachhaltig und ├Âkologisch wertvoll ist es nicht, wenn samstags  Hunderte (vorbildliche) Abfallentsorger mit ihren Autos in die Wertstoffh├Âfe pendeln. Zu Wahrheit geh├Ârt: Dieser M├╝llnotstand wird auch erzeugt, weil kein gelber Sack f├╝r Verpackungsm├╝ll (gr├╝ner Punkt) angeboten wird.

Nat├╝rlich haben diese Berge von Plastik- und Verpackungsm├╝ll mit unserem Konsum zu tun. Wer sich nur von der Lebensmittelindustrie ern├Ąhrt, f├╝llt schneller die Abfalleimer. Die Biotonne im selben M├╝llraum ist bezeichnenderweise leer.

Die Ungerechtigkeit: In Wohnanlagen werden die Kosten der M├╝llentsorgung auf alle Haushalte umgelegt. Diejenigen, die akribisch trennen und die Fahrt zum Wertstoffhof nicht scheuen, sind die Dummen.

bild_klein_20688.jpg
Theoretisch k├Ânnten die Abfallentsorger sich weigern, die Ladung mitzunehmen: Metallgitter, Glasfl├Ąschchen, Styropor, Kosmetiktuben sind kein Restm├╝ll, sondern recyclebare Wertstoffe. (Foto; mediendenk)
L├Âsung? "Da hilft nur ein Rundschreiben", meinen Mitwirkende der Hausverwaltung. Die M├╝lls├╝nder sollten "beobachtet" und zur Rede gestellt werden, schl├Ągt jemand vor. Aber wollen wir wirklich Bespitzelung und ├ťberwachungskamera? "Ich w├╝rde den Mischm├╝llsack einfach den Verantwortlichen wieder vor die T├╝r stellen", lautet eine andere Stimme. Das ginge wieder nicht ohne Kontrolle.

Wie l├Ąuft es in Eurem, in Ihrem Haus? 

hud