Donnerstag, 07. Juli 2022
·

Passauer Land >> Donnerstag, 09. Juni 22

bild_klein_20243.jpg
Zwei Imker holen die schwarze Traube, ein Bienenschwarm, von der Mauer der Altstadtkirche St. Paul. (Foto: Karl-Heinz Hasenöhrl)
Drehleitereinsatz

Altstadtkirche St. Paul von Bienenschwarm befreit

Ungewöhnlicher Feuerwehreinsatz in Passau zur Abenddämmerung: Mithilfe einer Drehleiter haben Imker eine Bienenkönigin mit ihrem Volk geborgen, die sich an einer katholischen Kirche eingenistet hatte.

Am √∂stlichen Eingang zur Altstadtkirche St. Paul hatte sich die schwarze Traube von Insekten an einer Granitmauer niedergelassen, dreieinhalb Meter √ľber dem Boden. Einer der herbeigerufenen Imker sch√§tzte die Zahl der Tiere auf 20.000.

Im Mai und Juni schw√§rmen die Bienen aus zur Wohnungssuche, schlagen sich zuvor den Magen mit Honig voll. Bestimmte Bienen sind als Kundschafter eingesetzt, suchen die Umgebung nach einem passenden Ort ab. Die Zwischenstation zu F√ľ√üen eines Heiligen am schwarzen Mauerkranz schien gut gew√§hlt, ihre Traube wirkte wie der passende Wandschmuck.

Mit dem Fahrkorb der Drehleiter konnten die Imker bequem an das Nest gelangen. Mit ein paar ge√ľbten Handgriffen, erst eine Wasserdusche aus der Spr√ľhflasche, dann Kehrbewegungen mit einem Handbesen, landete das Bienenvolk in einer Holzkiste; Deckel drauf und fertig f√ľr den Umzug.

Unser Satire-Autor Karl-Heinz Hasen√∂hrl, der in einem Haus gegen√ľber der Kirche wohnt, hat das Geschehen in Film und Foto festgehalten.

Die Zufahrt zu Altstadt, die ab 22 Uhr ohnehin nur f√ľr Anwohner erlaubt ist, war f√ľr den Drehleitereinsatz ab 21 Uhr gesperrt. 

hud