Dienstag, 24. November 2020
·
·

Printmagazin >> Sonntag, 01. November 20

bild_klein_0000017332.jpg
Lokaljournalismus

Vom Beginn und Ende des Anzeigenblatt-Riesen "Wochenblatt"

Nach 40 Jahren geht ein StĂĽck Verlagsgeschichte der „Passauer Neuen Presse“ zu Ende. 

Das Wochenblatt, einst in Auflage und Verbreitungsgebiet Flaggschiff der deutschen Anzeigenblätter verschwindet zum Jahresende. Es ist geschrumpft zur Zeitungstarnhülle für Prospektverteilung. Sind die Ursachen Anzeigenschwund und Corona? Unsere Titelgeschichte befasst sich mit der Chronik des Wochenblattes, in Passau als "Pawo" bekannt, und den Hintergründen.

Am Donnerstag haben die letzten Redakteure und Angestellte dem Angebot zugestimmt, zu schlechteren Konditionen in den Mutterverlag zu wechseln; einige wenige haben sich Anwälte genommen und wehren sich.

Sechs Seiten Kulturkalender "für die Katz´"
Als dieses Magazin in Druck ging, ĂĽberschlugen sich die Ereignisse. Der graue November wird zum stillen Coronamonat. Auf sechs Seiten haben wir 50 Kulturveranstaltungen und eine Handvoll Vernissagen aufbereitet und zusammengefasst, die kann man jetzt streichen oder herausreiĂźen; ebenso die vier Seiten des RestaurantfĂĽhrers. 

Nachtrag zur Gerichtsreportage
Selbst eine aufwühlende Gerichtsreportage von Thomas Altvater hat sich am Tag der Drucklegung in der Fragestellung „Mord oder Sterbehilfe?“ überholt. Das Landgericht zog das Urteil überraschend vor, vermutlich, um den Prozess nicht in die Coronasperrzeit laufen zu lassen. Somit ist nachzutragen: Die Angeklagte ist zu 1 Jahre und 9 Monaten auf Bewährung verurteilt worden wegen „Tötens auf Verlangen“.

Die Innstadt, ihre Immobilien und Investoren
Das niederbayerisch-oberpfälzerische „Studentenwerk“, eine gemeinnützige Organisation, mischt mit seinem Millionenvermögen unter den großen Investoren mit. Die Leiterin liebäugelt mit einer Immobilie im historischen Herzen der Innstadt, das Karree der alten Innstadtbrauerei. Marleen Heimann und Ben Balzereit von der Lehrredaktion haben die Fakten zusammengetragen und sortiert.

US-Wahlbriefe aus Passau
Laut einer Umfrage wollen mehr junge US-Amerikaner als je zuvor ihr Wahlrecht wahrnehmen. Wir haben einen 19 Jahre alten Vertreter gesprochen. Er lebt und studiert in Passau und hat als einer von 30 Millionen US-Amerikanern an der Briefwahl teilgenommen.

Das Märchen von der „sauberen Atomenergie“ mit Rückblick und Ausblick erzählen wir in einem Beitrag, der sich mit dem radioaktiven Erbe und der aktuellen Suche nach einem Endlager befasst.

Unser nach Heidelberg gezogener Nachwuchsautor und Medienstudent Clemens Pittrof hat sich den ARD-Passau-Krimi angesehen: eine Filmkritik.

Altstadtkünstler Friedrich Brunner empfiehlt uns in seiner Kolumne „Fritz Musikecke“ Hörerlebnisse, die uns die Zuhause-verbringen-Zeit versüßen.

Das und vieles mehr im neuen Heft.

 

 

 

Hier können Sie das Magazin als E-Paper sofort per Paypal bestellen:

  • Print und E-Paper fĂĽr 7 Euro / inkl. Zusendung per Post und per E-Mail mit Link zum Download


Mit Abo "BBplus" oder "BB-Premium" leisten Sie in der Coronakrise einen wertvollen Beitrag fĂĽr journalistische Unabhängigkeit und stärken dieses 15 Jahre alte Projekt der lokalen Medienvielfalt 

  • Sie erhalten Zugang oder QR-Codes zu exklusiven Videos und Filmbeiträgen.
  • Sie kommen mit einer Vorteilskarte in den GenuĂź von verschiedenen Leistungen und Konditionen unserer Partner aus der Wirtschaft.
  • Sie erhalten per E-Mail relevante Nachrichten

Hier per Paypal mit einem Klick zum Abo:

  • BBpremium-Abo 100 Euro im Jahr
    enthält Printausgabe und E-Paper, inkl. Förderbeitrag freie Presse und Online-Redaktion, BBplus-Card für Sonderaktionen von Partnern, relevante News per E-Mail
  • BBplus Abo 50 Euro im Jahr
    enthält Printausgabe  und E-Paper, BBplus-Card fĂĽr Sonderaktionen von Partnern, relevante News per E-Mail

An diesem Heft wirkten neben dem Herausgeber mit: Kurt Meyer und Lisa Parzl (Layout und Grafik), Tobias Clemens Köhler (Fotos und Videos), Karl-Heinz Hasenöhrl (Satire); Friedrich Brunner (Musik-Kolumne); von der Lehrredaktion der Studierenden: Maximilian Ortner (Medien-Praktikum), Marlen Heimann, Thomas Altvater und Sören Krüger (Recherche, Lokales und Transkriptionen), Clemens Pittrof (Kino und Kultur), Maximilian Huber (Videoschnitt und Tontechnik); Dienstleister: Passavia (Druck) und Siegfried Loibl (Buchbinder); Vertrieb: Deutsche Post.

Unsere Verkaufsstellen in Stadt und Land

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder