Mittwoch, 07. Dezember 2022
·

Passauer Land >> Donnerstag, 27. Oktober 22

bild_klein_20572.jpg
Die Fußwege vom südlichen Neumarkt zum Inn führen über die vielbefahrene Gottfried-Schäffer-Straße. An dieser gefährlichen Stelle ist ein Übergang überfällig, Tempo 30 sowieso. (Foto: mediendenk)
Rathausumfrage

Fußverkehr in Passau: Mängel per Handyfoto aufzeigen!

Wer zu Fuß geht, tut seinem Körper etwas Gutes und schont das Klima. Okay, es gibt Orte da möchte man lieber nicht auf die Straße gehen. Die Luft stinkt nach Abgasen, Autos und Lastwagen brausen gefährlich nahe vorbei.

Wie steht’s um den Fußverkehr in Passau? Um das zu eruieren, sind jetzt vor allem Studenten und Schüler, junge Männer und Frauen gefragt, die mit Smartphone und Netz fit sind.

Hier sammelt das Rathaus bis 7. November Mängelstellen für den neuen Verkehrsentwicklungsplan: https://traffix.limesurvey.net/843114?lang=de

Wo sind Gefahrenstellen, wo fehlen Gehwege oder sind diese zu eng? Wo sind hochfrequente Übergänge, die gesichert werden müssten? Wo dauern Ampelschaltungen zu kurz oder zu lang?

bild_klein_20576.jpg
Zebrastreifen an Einmündungen nicht erlaubt? Geht doch, zeigt dieses Beispiel am Kapuzinerplatz. (Foto: mediendenk)
Beispiel: Dass eine Querungshilfe, Zebrastreifen, an der Einmündung Heiliggeistgasse/ Gottfried-Schäffer-Promenade dringlich wäre, ist unbestritten. Querungshilfen lassen sich auch an Einmündungen umsetzen, zeigt sich am Kapuzinerplatz. Generelles Tempo 30 entlang der Innufer und auf der Marienbrücke wäre zudem überfällig.

Die online-Umfrage des Rathauses schließt leider viele Betroffene und Gefährdete aus, die im Netz nicht firm sind oder keinen Zugang haben. Deshalb, Freundinnen und Freunde der digitalen Welt: Stellt für die ältere Generation die Mängel ins Netz, redet mit Euren Großeltern!

Kopie der Mängelliste gerne an info@buergerblick.de

bild_klein_20574.jpg
Die Stadt handelt inkonsequent: Sie schützt mit einem Steinpoller am Kirchenplatz den Fußverkehr, aber lässt per Sondergenehmigung Sattelzüge (Schwarzmüller) und Muldenkipper (Grünberger) das Nadelöhr passieren. (Foto: mediendenk)

Anmerkung: Manchmal kommt es uns vor, als würden Konzepte und Pläne nur erstellt, um wichtige Dinge auf die lange Bank zu schieben. "Verkehrsentwicklungsplan" und "Klimaschutzkonzept" stehen auch für die Prokrastination der Politik.

Video zum Fußverkehr aktuell in der Kapuzinerstraße Höhe Lenckweg/ Josef-Hiendl-Weg:

Wie fußgängerfreundlich ist Passau? from Bürgerblick on Vimeo.

Gibt es Mängel im Passauer Fußverkehr? Wir mussten nicht weit gehen, haben in der Nähe der Redaktion eine Gefahrenstelle zehn Minuten beobachtet. Linke Straßenseite: Der Gehweg ist wegen einer Baustelle weggefallen. Den Hinweis, auf die andere Straßenseite zu wechseln, haben sich die Verantwortlichen erspart, weil es nicht möglich wäre - dort gibt es keinen Gehweg. Genauer gesagt: Der Gehweg endet dort in einer Sackgasse, zwingt die Menschen über eine achtstufige Treppe, welche vor allem Gehschwache meiden. Wer dieses Hindernis überwunden hat, muss sich mit einem Gehweg zufrieden geben, der sich bis auf Handtuchbreite verjüngt.