Sonntag, 17. Oktober 2021
·
·

Bayern >> Mittwoch, 11. August 21

bild_klein_19425.jpg
Heute und morgen bleiben viele Lokführerstände leer. Manche Bahnbeschäftigte müssen mit veralteter Technik vorlieb nehmen und tragen wegen analoger Sicherheitssysteme hohe Verantwortung. (Foto: mediendenk)
Schienenverkehr

Lokf├╝hrerstreik: Forderungen entsprechen Baukosten von drei Kilometern Autobahn

Wie wirkt sich der Bahnstreik auf die wichtigsten Verbindungen ab Passau-Hauptbahnhof aus? Von welchen Lohnforderungen sprechen wir ├╝berhaupt?

Wer heute mit dem sogenannten Donau-Isar-Express zwischen Passau und M├╝nchen fahren will, dem bleibt nur der Umweg ├╝ber Linz. Dauert doppelt so lange, vier Stunden. 

Die ICE-Verbindung von und nach Regensburg fallen komplett aus.

Die Gewerkschaft der Lokf├╝hrer k├Ąmpft heute und morgen f├╝r bessere Tarife. 95 Prozent der Mitglieder haben sich f├╝r den Streik ausgesprochen. Die Lokf├╝hrer geh├Âren mit einer angeblichen Quote von 80 Prozent zu den gewerkschaftlich bestorganisierten Berufsst├Ąnden. Rund 20.000 Lokf├╝hrer besch├Ąftigt die Deutsche Bahn. 

Die aktuellen Forderungen (ausgehend von einem durchschnittlichen Monatsgehalt von 3.000 Euro): rund 1.200 Euro mehr Jahresgehalt (plus 3,2 Prozent) f├╝r die n├Ąchsten zwei Jahre zuz├╝glich einer einmaligen Corona-Pr├Ąmie von 600 Euro. In der Summe: 60 Millionen Euro. Zum Vergleich: Der Bund investiert rund 250 Millionen Euro in die rund 13 Kilometer lange Autobahnstrecke A94 zwischen Kirchham und Pocking. Die Forderung der Lokf├╝hrer auf zwei Jahre Laufzeit betr├╝ge demnach den Baukosten von drei Autobahnkilometern. Anderer Vergleich: Es w├Ąre so, also w├╝rde man jedem Lokf├╝hrer ein Drittel der E-Auto-Pr├Ąmie, derzeit 6.000 Euro, gew├Ąhren. 

Die Privatbahnen sind nach abgeschlossenen Tarifverhandlungen vom Streik nicht direkt betroffen, aber indirekt, wenn beispielsweise Stellwerke ausfallen. Denn beim sogenannten Lokf├╝hrerstreik beteiligen sich Besch├Ąftigte aus allen Sparten der Bahn.

Gewerkschaftssprecherin Gerda Seibert in der Zentrale in Frankfurt am Main verweist im charmanten ├Âsterreichischen Dialekt auf die beinharten Ungerechtigkeiten und zeigt auf die DB-Spitze: ÔÇ×Die 3.500 F├╝hrungskr├Ąfte genehmigen sich Boni in einem Unternehmen, das Milliardenverluste schreibt und sichern sich hohe Renten.ÔÇť Auf der anderen Seite w├╝rden die Betriebsrenten abgebaut.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder