Sonntag, 14. August 2022
·

Brennpunkt >> Donnerstag, 17. Juni 21

bild_klein_19340.jpg
Mehr als 300 europäische Städte sind mit ihrer Feinstaubbelastung markiert. Passau schneidet im Vergleich als Kleinstadt in grüner Umgebung dramatisch schlecht ab. (Quelle: EEA)
UnabhÀngige EU-Analyse

Passau verbindet mit Berlin: schlechteste Luft

Eine Nachricht, die Passauer nicht gerne hören.

Die Umweltagentur der EU, genannt EEA (European Environment Agency), hat sich zum Ziel gesetzt, der Bevölkerung ungeschminkte Daten zur Lage ihrer Lebensgrundlagen zur VerfĂŒgung zu stellen. Ein Kollege aus BrĂŒssel hat uns soeben eine erschreckende Nachricht zum Thema Feinstaub ĂŒberbracht:

  • Unter 323 aufgelisteten europĂ€ischen StĂ€dten belegt Passau Rang 183, in der deutschen Liste steht es an drittletzter Stelle nach Aachen und Berlin.

Passau, das ProvinzstĂ€dtchen in grĂŒner Umgebung atmet so schwer am Feinstaub wie manche Metropolen? Es ist eine dramatische Erkenntnis.   

Stammt der Feinstaub vor allem vom modernen Kaminfeuer? Der Passauer OB nennt oft und gerne diese Quelle, als ErklĂ€rung im Sommer taugt sie wohl kaum. Unbestritten und jahreszeitlich unabhĂ€ngig ist diese Tatsache: Laut VerkehrszĂ€hlungen wĂ€lzen sich von allen Himmelsrichtungen tĂ€glich auf den Hauptverkehrsstraßen je 20.000 bis 40.000 Fahrzeuge durch die Innenstadt.

Passau - eine mÀrchenhafte Schönheit, aber belastet von schrecklich schmutziger Luft?

In der Klimakrise wird in Passau vor allem der Ruf nach einer MobilitÀtswende laut. Doch wie soll der Befreiungsschlag gehen?

bild_klein_19339.jpg
Der Zeitplan der Passauer "Klimawerkstatt". (Quelle: Rathaus)
Das vom OB ins Leben gerufene „Integrierte Klimaschutzkonzept“ sieht vor, dass am 24. Juni eine öffentliche Diskussion in der DreilĂ€nderhalle darĂŒber beginnt, an welchen Stellschrauben gedreht werden soll. Das Forum nennt sich Klimawerkstatt. Zugelassen sind Interessierte mit Voranmeldung bis 22. Juni bei carolin.stadler@passau.de   

Die Daten der EU-Umweltagentur beruhen auf Messungen der Jahre 2019 und 2020. Sie wurden heute veröffentlicht.