Donnerstag, 22. Oktober 2020
·
·

Lokalnachrichten >> Mittwoch, 16. Juli 08

bild_klein_0000003225.jpg
Festakt im Großen Rathaussaal: Alle Teilnehmer tragen sich ins Goldene Buch ein.
Gipfeltreffen wackelte

Petersburger Dialog: Zankls Trotzreaktion hat Nachspiel

Das Treffen des Petersburger Dialog in Passau gehörte zu den glanzvollsten Ereignissen des Jahres. Worüber niemand im Rathaus gerne Aufhebens machen will, berichten der aktuelle „Bürgerblick“ und der „Bayerische Rundfunk“: Das deutsch-russische Gipfeltreffen wäre beinahe geplatzt, weil der abgewählte OB Albert Zankl in einer Art von Trotzreaktion der Veranstaltung eine Absage erteilte.

Zu den Ehrengästen des Gipfels gehörten Ex-Präsident Michail Gorbatschow und Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier.

Die Blamage für Passau konnte verhindert werden. Zankls Fax, das bei den Verantwortlichen in Berlin Entsetzen ausgelöst hatte, blieb wirkungslos. Denn über die Parteigrenzen hinweg war auch zwischen Passau und München telefoniert worden.

Im Bürgerblick äußert sich der ehemalige Staatsminister und Europapolitiker Reinhold Bocklet über seinen Passauer Parteikollegen zurückhaltend, aber deutlich: “Das Verhalten war irrational und schlicht unprofessionell.“

„Dieses Vorgeplänkel ist nicht mehr interessant“, spielt Rathaussprecher Herbert Zillinger den Skandal herunter. Am 28. Juli wird er trotzdem im Plenum aufs Tablett kommen. Grünen-Stadtrat Karl Synek erklärte im Bayerischen Rundfunk, dass er eine entsprechende Anfrage gestellt hat.

CSU-Stadtrat Zankl, auch das fiel manchen befremdlich auf, blieb allen Empfängen und Festakten des Petersburger Dialog fern.

Radiobeitrag Bayern1
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder