Montag, 10. Dezember 2018
·
·

Regionales >> Freitag, 07. November 08

bild_klein_0000003380.jpg
Polizeieinsätze am Passauer Omnibusbahnhof sind leider keine Seltenheit. (Photo:privat)
Gewalt, Drogen, Alkohol

Verbessert VideoĆ¼berwachung brisante Sicherheitslage am ZOB?

„Gewalt am ZOB – Wachleute in Lebensgefahr“  - zum aktuellen Titelthema des Stadtmagazins „Bürgerblick“ über die besorgniserregende Situation am Zentralen Omnibusbahnhof gibt es erste Reaktionen.
  • OB Jürgen Dupper will die Sicherheitslage zum Thema der nächsten Stadtwerke-Aufsichtsratssitzung machen.
  • Die Streetworkerin der Stadt Passau wurde angewiesen, sich intensiv mit den Jugendlichen auseinanderzusetzen und verstärkt vor Ort präsent zu sein.

  • Das städtische Rechtsamt soll überprüfen, welche Möglichkeiten der Videoüberwachung am ZOB möglich sind. Bislang handelt es sich um Attrappen. 
In der Neuen Mitte rund um den Busbahnhof eskaliert durch alkoholisierte Jugendliche und Erwachsene immer wieder die Gewalt. Sechs Angeklagte (19 bis 29) stehen gerade vor Gericht, weil sie im Frühjahr einen Behinderten krankenhausreif geschlagen haben. Auch Drogenkonsum ist zum Problem geworden.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Es ist mir ein besonderes Anliegen, sowohl die Fahrgäste, als auch die Mitarbeiter der Stadtwerke am ZOB zu jeder Zeit vor Gefahren und Belästigungen zu schützen. Ich hoffe, dass durch gezielte Maßnahmen eine baldmögliche Verbesserung herbeigeführt werden kann.“

Die nächste Stadtwerke-Aufsichtsratssitzung ist am 20. November.
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder