Sonntag, 22. Mai 2022
·

Passauer Land >> Dienstag, 11. Januar 22

bild_klein_19901.jpg
Fahrad am Römerplatz. (Symbolfoto: mediendenk)
Verkehrsunfälle

Passau: Radlerin und Fußgänger schwer verletzt

Selbst im Winter sind zunehmend mehr Menschen mit dem Fahrrad unterwegs. In der dunklen Jahreszeit ist Umsicht von allen Verkehrsteilnehmern gefordert. Am  Montagabend ist in der Passauer Altstadt eine Radfahrerin vom einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

Die Angestellte der städtischen Archäologie radelte von der Arbeit Nachhause, als es in der Dunkelheit - eine Stunde nach Sonnenuntergang - am Römerplatz zum Unfall kam. Eine 34-jährige Frau verließ mit ihrem Opel das Parkhaus, achtete bei der Ausfahrt nicht auf die 32-jährige Radlerin und erfasste sie. Die Autofahrerin war wohl darauf bedacht gewesen, das Abbiegemanöver schnell hinter sich bringen: Sie bog verbotswidrig nach links in den Römerplatz ein. Die verunglückte Radlerin erlitt unter anderem eine schwere Gehirnerschütterung und musste ins Klinikum Passau eingeliefert werden.

Rettungshubschrauber in Fürstenzell
Heute mittag ist ein schwerverletzter Fußgänger von Fürstenzell, Landkreis Passau, mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen worden. Der 67-jährige Mann hatte die Staatstraße 2119 überqueren wollen und lief vor einen Lastwagen. Die Staatsanwaltschaft hat ein Gutachterbüro eingeschaltet, um den Unfallhergang zu klären.