Dienstag, 11. August 2020
·
·

Lokalnachrichten >> Freitag, 04. MĂ€rz 11

bild_klein_0000004613.jpg
Dr. Scheuer mit seiner Doktorarbeit mit dem ehemaligen Ministerpräsidenten Stoiber.
Passau munkelt schon

Hat VerkehrsstaatssekretÀr Dr. Scheuer auch ein bisschen abgeschrieben?

Passau/ Berlin – Muss nun auch VerkehrsstaatssekretĂ€r Andreas Scheuer (CSU) um seinen Doktortitel bangen?

Seine Promotion an der Uni Prag stand schon vor vielen Jahren auf dem PrĂŒfstand, weil er den tschechischen Philosophie-Titel damals nur in der korrekten Form „PhDr“ fĂŒhren durfte. Als er zur Bundestagswahl 2005 antrat, hat er auf den Wahlzetteln darauf natĂŒrlich nicht geachtet.

Nun wird auch seine Arbeit im „PlagiPedi Wiki“ zerpflĂŒckt. Zu einer Textpassage Scheuers wurde die erste Plagiatstelle gefunden: auf 154 Wörter oder rund 1.200 Zeichen, wortgetreu einem Online-Beitrag der Uni MĂŒnster. Es geht um Strauß, den „Prototypen des dynamischen Politikers“. Quellenangabe gibt es bei Scheuer dazu keine.

"Eine bemerkenswerte Ähnlichkeit mit einem Text im online-Angebot der Uni MĂŒnster - in einem Kommentar eines regionalen Blogs“, heißt es auf der Plagi-Wiki-Seite.

Der Verfasser der Doktorarbeit hat sein mutmaßliches „Copy-Paste“ insofern verraten, als er dem Absatz den Artikel „die“ voransetzte und dann vergaß, den eingefĂŒgten Text mit Kleinschreibung zu beginnen.

In dem lokalen Satire-Portal „Wahl-Info Passau“ hat sich ein anonymer Schreiber bereits nĂ€her damit befasst.

Damit sich jeder selbst ein Bild machen kann, hier die GegenĂŒberstellung:

Text aus Scheuers Doktorarbeit, 2005:

Die Politische Arbeit und Erfolge dieser Partei sind fast untrennbar mit dem Namen Franz-Josef Strauß verbunden. Strauß war von 1961-1988 CSU-Vorsitzender, gehörte verschiedenen Bundeskabinetten als Minister an und ĂŒbernahm von 1978 bis 1988 das Amt des Bayerischen MinisterprĂ€sidenten. Probleme, die fĂŒr andere Spitzenpolitiker oft das politische "Aus" bedeutet hĂ€tten ("Spiegel-AffĂ€re", gescheiterte Kanzlerkandidatur 1980), konnten seine politische Stellung - jedenfalls in Bayern - nicht ernsthaft beeintrĂ€chtigen. Strauß hat die Arbeit der CSU wie kein Zweiter geprĂ€gt und darf als der Prototyp des dynamischen Politikers gelten, der seine politischen Auseinandersetzungen mit HĂ€rte und Entschlossenheit bestritt und nicht selten die WĂ€hler polarisierte: Der Bundestagswahlkampf 1980 z.B. reduzierte sich thematisch auf die Frage "fĂŒr oder gegen" Strauß. Die Frage, ob die Partei auch ohne ihren "großen Vorsitzenden" bestehen könne, stand lange im Raum, hat sich jedoch mit Edmund Stoiber als bayrischem MinisterprĂ€sidenten und Theo Waigel als Vorsitzendem gelöst. ...

Der Originaltext, 2002:

Politische Arbeit und Erfolge dieser Partei sind untrennbar mit dem Namen Franz-Josef Strauß verbunden, der als Parteivorsitzender von 1961 bis zu seinem Tod 1988 ohne ernsthafte Infragestellung amtierte. Anfechtungen, die fĂŒr andere Spitzenpolitiker oft das politische "Aus" bedeuteten ("Spiegel-AffĂ€re", gescheiterte Kanzlerkandidatur 1980), konnten seine Stellung - jedenfalls in Bayern - nicht ernsthaft beeintrĂ€chtigen. Strauß war der Prototyp des dynamischen, fast charismatischen Politikers, der seine politischen Auseinandersetzungen mit HĂ€rte und Entschlossenheit bestritt und auf diese Weise die Bevölkerung polarisierte: Der Bundestagswahlkampf 1980 z.B. reduzierte sich thematisch auf die Frage "fĂŒr oder gegen" Strauß. Die Frage, ob die Partei auch ohne ihren "großen Vorsitzenden" bestehen könne, stand lange im Raum, hat sich jedoch mit Edmund Stoiber als bayrischem MinisterprĂ€sidenten und Theo Waigel als Vorsitzendem gelöst....

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder