Dienstag, 18. Februar 2020
·
·

Lokalnachrichten >> Montag, 10. Februar 20

bild_klein_0000016423.jpg
Eine mächtige Birke ist im Naturdenkmal "Landbauamtsgarten" entwurzelt worden und auf den staatlichen Bungalow gestürzt (Foto: mediendenk)
Entwurzelte Bäume, beschädigte Dächer

Sturmtief Sabine in Passau

Sturmtief Sabine ist in Passau mit Versp√§tung eingetroffen, um 8.30 Uhr. Ein Sturm wie so viele andere die letzten Jahrzehnte, im Vergleich harmlos; zu steigern scheinen sich die  Vorsichtsma√ünahmen und Warnhinweise im Netz.  

Im Passauer Landbauamtsgarten, ein Naturdenkmal, hat eine B√∂e eine alte Birke entwurzelt. Sie fiel auf das Dach des staatlichen Bungalows. Zwei weitere B√§ume wurden besch√§digt, einer st√ľrzte um.

bild_klein_0000016419.jpg
Am Mariahilfberg war kurzzeitig die Straße blockiert. (Foto: mediendenk)
Die orkanartigen Windst√∂√üe haben 50 Meter weiter einen Baum auf die Mariahilfbergstrasse st√ľrzen lassen. Innst√§dter Feuerwehrleute beseitigten das Hindernis. In Haidenhof-Nord kippte ein Nadelbaum auf ein Wohnhaus.

bild_klein_0000016422.jpg
In der Römerstraße ließ Sabine Ziegeln regnen. (Foto: mediendenk)
In der R√∂merstra√üe bestand kurzfristig Gefahr f√ľr Fu√üg√§nger. Sabine hat es Ziegeln regnen lassen. Sie stammen von einem alten Wehrturm. Das Ziegeldach vom Rathaus, Zeughaus und vom Oberhaus ist ebenso leicht besch√§digt worden. In Haarschedl ist das Dach eines Gartenmarktes abgedeckt worden.

Im Passauer Oberland und im Innviertler Oberland gab es Dutzende Feuerwehreinsätze.

15 Mitarbeiter an den Telefonen der Passauer Rettungsleistelle koodinierten die Einsätze in der Region. Über die Schäden, so heißt es um 11 Uhr, habe man noch keinen Überblick.

Wie Landrat und Stadtbrandrat der Heimatzeitung berichten, wurden 100 Einsätze im Landkreis und 80 im Stadtgebiet gezählt.

In Oberösterreich sind bis 11 Uhr 84 Sturmschadenseinsätze der Feuerwehren verzeichnet.

"Die Leute werden immer hysterischer", sagt ein Handwerker, der bei einer Kundenfahrt in Hauzenberg wegen gr√∂√üerem Astwerk auf der Fahrbahn einen Umweg nehmen musste. Schulfrei, Z√ľge gestoppt - das sei doch alles √ľbertrieben.

bild_klein_0000016428.jpg
Mit ihrer 18 Meter langen Drehleiter hat die Innstädter Feuerwehr das Ziegeldach vom Wehrturm an der Römerstraße geflickt. (Foto: Daniel Fenzl/ mediendenk)


Das Sturmtief erreichte die Passauer Region um 8.30 Uhr und zwei Stunden später war das Schlimmste vorbei.

 


 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder