Donnerstag, 23. Januar 2020
·
·

Lokalnachrichten >> Donnerstag, 02. Januar 20

Öffentliches Internet

Passauer Wlan ohne Innstadt, Ilzstadt und Hals

Mit knapp einem Euro je BĂŒrger und Jahr hĂ€lt die Stadt Passau den öffentlichen Internetzugang "Passau wireless" bereit.

Heute gab die Stadt bekannt, das die Zahl der Nutzer auf ĂŒber 20.000 (Stand August) gestiegen sei. Das öffentliche Wlan kostet jĂ€hrlich 45.000 Euro. Es sei eine "große Bereicherung" fĂŒr Einheimische und GĂ€ste, schreibt der OberbĂŒrgermeister.

Es begann als Hochwasserhilfe nach der Flut 2013. Die Stadt hat das Angebot des britischen Unternehmens "The Cloud"* angenommen, ein lokales drahtloses Netzwerk aufzubauen. Heute gibt es 24 öffentliche Zugangspunkte:

Altstadt:
Domplatz, Rathausplatz, Tourist-Info, Römerplatz, Busparkplatz DonaulÀnde, Kulturmodell BrÀugasse

Neumarkt:
Opernhaus und Redoute, Ludwigsstraße, Ludwigsplatz, Rindermarkt, EuropabĂŒcherei, Jugendzentrum Zeughaus, Große Klingergasse

Neue Mitte:
ZOB, Kleiner Exerzierplatz ("Klostergarten")

Bahnhofsviertel:
Europaplatz, Parkhaus GĂŒterbahnhof

Haidenhof-Nord:
Mehrfachturnhalle Neuburger Straße

Haidenhof-SĂŒd:
Hauptfeuerwehrwache Leonhard-Paminger-Straße

Grubweg:
LĂ€nde Lindau

Kohlbruck:
Frei- und Hallenbad "Peb", Dult- und MessegelÀnde

Oberhaus:
Museum und Gastronomie

Ilzstadt, Innstadt und Hals gingen bisher leer aus; hier bieten sich BschĂŒttpark, Kirchenplatz, Kloster Maria Hilf und Marktplatz an.

*"The Cloud" wurde 2003 mit Sitz in Großbritannien gegrĂŒndet. Mit ĂŒber 7.000 Standorten und mehr als 22.000 WLAN-Zugangspunkten in 17 LĂ€ndern zĂ€hlt er heute zu den grĂ¶ĂŸten unabhĂ€ngigen Anbietern fĂŒr öffentliches Wlan in Europa.

 

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder