Dienstag, 16. Juli 2019
·
·

Bayern >> Mittwoch, 03. Juli 19

bild_klein_0000015720.jpg
Im Schokokuchen waren wohl keine farbigen Schokolinsen, sondern Ecstasy-Pillen.
Prozess am Landgericht

Gastwirt wegen Drogenattacke auf Studentin verurteilt

Eine Passauer Jurastudentin schwebt stundenlang zwischen Leben und Tod, voll gepumpt mit einer Überdosis der Partydroge Ecstasy. Ein Passauer Gastwirt kümmert sich rührend um sie. Das Mädchen liegt auf der Couch in seiner Wohnung.

Heute ist der besorgte Mann von der kleinen Strafkammer des Passauer Landgerichts wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden. Das Gericht kam zur Überzeugung, dass er der jungen Frau die Drogen hinterlistig beigebracht hat: Er mischte die Drogenpillen in einen Schokokuchen, den er ihr zum Kaffee servierte.

Der Fall liegt zwei Jahre zurĂĽck. Im Prozess vor dem Amtsgericht war der Gastwirt freigesprochen worden. Staatsanwaltschaft und Nebenklage gingen in Berufung.

Eine Gutachterin führte aus, ab welcher Ecstasy-Konzentration im Blut Todesfälle nachgewiesen worden sind; der Bluttest hat ergeben, dass die Studentin darüber lag.

Der unbescholtene Gastwirt bestreitet die Tat und gaben beim Schlusswort zu bedenken, dass seine Existenz auf dem Spiel stehe. Das Urteil: ein Jahr auf Bewährung.

Einen ausfĂĽhrlichen Bericht lesen Sie in der Printausgabe.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder