Dienstag, 20. August 2019
·
·

Bayern >> Dienstag, 21. Mai 19

bild_klein_0000015535.jpg
Verdacht auf Brandstiftung mit einem Holzofen: Schwarzer Rauch quillt aus einer Erdgeschosswohnung in der Grünaustraße. (Foto: Markus Kornexl/ Feuerwehr Passau)
Feuerwehreinsatz im Bahnhofsviertel

Vonovia-Mieter als Brandstifter in Verdacht

Aus zwei der zw├Âlf Erdgeschossfenster der Nordfassade des schmutzig-gr├╝nen, dreist├Âckigen Wohnblocks quillt schwarzer Rauch.

Eine Kolonne von signalroten Blaulichtfahrzeugen ist an der Stra├čenzeile gegen├╝ber vom Hauptbahnhof aufgefahren. Feuerwehrleute ziehen sich Atemschutzmasken ├╝bers Gesicht.

Montagabend nach 19.30 Uhr hatten in dem Mietshaus die Rauchmelder angeschlagen. Eine Nachbarin w├Ąhlte den Notruf: Wohnungsbrand in der Gr├╝naustra├če!

bild_klein_0000015534.jpg
Feuerwehrleute dringen mit Atemschutz in die verrauchte Wohnung ein. Ein Erdgeschossfenster haben sie mit einem Einrei├čhaken eingeschlagen. (Foto: Markus Kornexl/ Feuerwehr Passau)
Die ehemalige Eisenbahnerwohnungen, Baujahr 1951, sind vom umstrittenen Immobilienkonzern Vonovia ├╝bernommen worden. Das Unternehmen steht f├╝r seine Rendite getriebenen Abrechnungen immer wieder in der Kritik. Beispiel aus diesem Wohnhaus: In der "Warmmiete" ist das Gas f├╝r die Gasheizung nicht enthalten, wird wie Strom extra abgerechnet.

bild_klein_0000015533.jpg
Das Objekt wird vom umstrittenen Vonovia-Konzern betrieben, der mit seinen Kostenabrechnungen immer wieder Mieter ver├Ąrgert. (Foto: Markus Kornexl/ Feuerwehr Passau)
Der 54-j├Ąhrige Mieter soll eine R├Ąumungsklage am Hals haben. Als er zum Brandort zur├╝ckkehrt, nehmen ihn Polizeibeamte auf der Stra├če fest. Denn nach den L├Âscharbeiten ergaben sich laut Pressebericht "aufgrund der Gesamtumst├Ąnde Anhaltspunkte auf eine vors├Ątzliche Brandlegung." Offenbar hat der Bewohner das Feuer mithilfe eines Schwedenofens selbst ausgel├Âst. Er hatte die Wohnung verlassen, Fenster und T├╝ren verschlossen. Dass er alle Mieter des Neunparteienhauses in Gefahr bringt, hat er wohl in Kauf genommen. Irgendwann drang Rauch durch den unteren Spalt der Eingangst├╝r.

Das Treppenhaus sei beim Eintreffen der Feuerwehr noch rauchfrei gewesen, erz├Ąhlt ein Vertreter der Feuerwehr. Zwei Mieter seien herausgeklingelt worden und h├Ątten sich in Sicherheit gebracht, andere sollen sich geweigert haben, das Haus zu verlassen.

Die Erdgescho├čwohnung ist bis auf weiteres unbewohnbar. Den Schaden sch├Ątzt die Kripo auf 60.000 Euro. Nach R├╝cksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der mutma├čliche Brandstifter wieder auf freien Fu├č gesetzt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen vors├Ątzlicher Brandstiftung.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder