Donnerstag, 20. Juni 2019
·
·

Lokalnachrichten >> Montag, 20. Mai 19

Trotz Veto der Denkmalpflege

Passau erlaubt Studentenwohnheim neben Hauptbahnhof

Im Monopoly der Passauer Baulöwen wird ein neuer Stein gesetzt.

Die Inhaber des Medienimperiums „Passauer Neuen Presse“ dürfen neben dem Passauer Hauptbahnhof ein Studentenwohnheim bauen, das dem historischen Baudenkmal die Dominanz nimmt.

Die Mehrheit (26 zu 11) der Stadträte hat heute einen Einspruch der bayerischen Denkmalschutzbehörde ignoriert und das Vorhaben genehmigt. Das Gebäude, vier Stockwerke hoch, 23 Appartements, soll anstelle des Gebäudes am Zugang zum Gleis 1a entstehen, das früher Bahnpolizei und Bahnhofsmission beherbergte.

Gegen das Bauvorhaben stimmten Vertreter von Ă–DP, GrĂĽne, FDP und Passauer Liste, dafĂĽr die von CSU, SPD.

Die Landesdenkmalpflege zitiert aus dem Denkmalschutzgesetz: eine denkmalrechtliche Erlaubnis braucht auch, wer in der Nähe von Baudenkmälern Anlagen errichten, verändern oder beseitigen will, wenn sich dies auf Bestand oder Erscheinungsbild eines der Baudenkmäler auswirken kann.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder