Mittwoch, 24. April 2019
·
·

Lokalnachrichten >> Montag, 11. Februar 19

bild_klein_0000015066.jpg
Eine alte Postkarte vertreibt der Verein vom Ilzstädter Wirtshaus „Zur Fels‘n“; dessen ursprüngliche Idylle mit Freiplätzen am Fluss musste dem Verkehr weichen. (Foto: Stadtarchiv Passau)
Kulturnachrichten

Von Wohnzimmertheatern und Wundert├╝ten

Bei den Festspielen "Europ├Ąische Wochen" ist Kultur im Miniaturformat einget├╝tet worden und beim Verein der "Felsenfreunde Passau" freut man  sich ├╝ber eine gro├če ├ťberraschungst├╝te vom Freistaat.

"Rimini-Protokoll" nennt sich ein Wohnzimmer-Theater, das von Haus zu Haus zieht. Der Verein "Europ├Ąische Wochen" hat diese Veranstaltungsreihe f├╝r kleinsten Publikumskreis in sein Sommerprogramm aufgenommen. Wer will den Gastgeber spielen? 18 Interessierte, so verk├╝ndet heute eine Pressemitteilung, haben sich gemeldet.

Theater im Tischkreis

bild_klein_0000015067.jpg
Eine Quadriga aus Vereinsvorsitzender und Stellvertreter, Programmleiter und B├╝roleiterin ersetzt den Intendanten. Hier vor der Runde Interessierter, die Theater in ihr Wohnzimmer holen wollen. (PRÔÇôFoto: Roswitha Prasser)
Der k├╝nstlerische Leiter Carsten Gerhard, der an die Stelle eines Intendanten getreten ist, sei von der Resonanz "├╝berw├Ąltigt" gewesen. Das "Rimini-Protokoll" kurz umrissen: F├╝nfzehn Zuschauer, drei Schauspieler, ein Tisch mit einer Europakarte, zwei Stunden f├╝r f├╝nf Akte. Das Gesamtprogramm der "Europ├Ąischen Wochen" stellt Vereinsvorsitzende Rosemarie Weber am 21. M├Ąrz vor.

├ťberraschung im Briefkasten
Denkmalprofessor und Stadtrat Egon Greipl wartet auf die Urteilsbegr├╝ndung des Verwaltungsgerichts Regensburg, die erl├Ąutert, warum er 730.000 Euro Schadensersatz an den Freistaat Bayern zahlen soll. Doch das Schreiben, das er heute im Briefkasten fand, enthielt f├╝r den 70-J├Ąhrigen eine erfreuliche ├ťberraschung: Wissenschaftsminister Bernd Sibler teilt mit, dass der Freistaat aus dem Entsch├Ądigungsfonds f├╝r Denkm├Ąler 402.000 Euro f├╝r das Ilzst├Ądter Denkmal "Zur Fels┬┤n" bewilligt hat. Greipls Verein, die "Felsenfreunde Passau", ben├Âtigen zur Instandsetzung des Geb├Ąudes, eines der ├Ąltesten Wirtsh├Ąuser der Stadt, knapp eine Million Euro. Alle bisherigen F├Ârderzusagen von ├Âffentlicher und privater Hand zusammengerechnet,  muss der Verein laut eigenen Aussagen selbst etwa 250.000 Euro stemmen.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder