Donnerstag, 15. November 2018
·
·

Lokalnachrichten >> Sonntag, 28. Oktober 18

bild_klein_0000014662.jpg
Die Polizeibeamten stellen die Personalien der verdächtigen junge Männer fest. Diese hatten auf der Straße offenbar "zu wild gefeiert". (Foto: mediendenk)
Polizeieinsatz

Falscher Alarm um feiernde Fl├╝chtlinge

Drei Streifenwagenbesatzungen sind mit Blaulicht in die Innstadt gerast. ÔÇ×Da drau├čen randalieren Fl├╝chtlinge!ÔÇť hatten Anwohner der Kapuzinerstra├če die Polizeiinspektion alarmiert.

Die Polizisten am Steuer lenkten die Fahrzeuge ├╝ber die Gegenfahrbahn auf den Gehweg, um der verd├Ąchtigen Gruppe von jungen M├Ąnnern den Weg abzuschneiden. Augenzeugen beschreiben, dass es ein wildes Durcheinander gab. Zehn Polizeibeamte und fast ebenso viele augenscheinlich afrikanische Fl├╝chtlinge.

Was war passiert? Nicht mehr wie bei einer ausgelassen Studentenparty. Die Burschen hatten sich geneckt und geschubst oder wie es ein Zuschauer formulierte ÔÇ×wild abgefeiert.ÔÇť

Die Beamten sammelten die Ausweise ein, ermahnten die harmlosen, aber aufgescheuchten Jugendlichen sich am Gehsteig aufzuhalten, nachdem diese neugierig und nachfragend sich immer wieder mitten auf die Stra├če neben die unkonventionell geparkten Polizeiautos gestellt hatten.

Es war falscher Alarm, erkl├Ąrte sp├Ąter der Inspektionsleiter. Auf den ersten Blick hatte es f├╝r manche Beobachter so ausgesehen, als w├╝rde sich diese Gruppe Fl├╝chtlinge pr├╝geln;  andere glaubten, da h├Ątten sich wie fr├╝her wieder welche frisch ├╝ber die Grenze gemacht.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder