Sonntag, 23. September 2018
·
·

Lokalnachrichten >> Donnerstag, 01. März 18

bild_klein_0000013170.jpg
Verkehrszählungen an der Schanzlbrücke: Kästen und Kabel montiert am Ampelmasten.
Passauer Verkehrsanalysen

Vom richtigen Zeitpunkt des Zählens

Mit Verkehrserhebungen will die Stadt Passau erkunden, wie die Weichen f√ľr die Zukunft gestellt werden m√ľssen.  Aber belastbare Fakten zu sammeln setzt voraus, dass die Zeitpunkte repr√§sentativ sind. Das klappt in Passau offenbar nicht ganz so gut.

In den letzten drei Tagen waren an der gr√∂√üten Donaubr√ľcke von Passau, der Schanzlbr√ľcke, Videokameras aufgestellt, um zu erfassen, wann wie viele Fahrzeuge mit welchem Ziel unterwegs sind.

bild_klein_0000013169.jpg
Verkehrsanalyse an der Schanzlbr√ľcke: Mini-Videokameras an hohen Stangen.
Die Stadt, so hie√ü es in der Pressemitteilung, wolle pr√ľfen, ob Verbesserungen notwendig sind.

Eine erste Verbesserung w√§re es, den Zeitpunkt solcher Erhebungen zu √ľberdenken. Es mag keine Absicht sein, aber Ende Februar

-       pendeln keine Studenten in die Stadt (Semesterferien)

-       verkehren kaum Reisebusse (keine Touristen- oder Kreuzfahrtsaison).

-       entfallen alle Fahrzeuge, die im Winter abgemeldet sind (Cabrios, Sportwagen)

Bereits zur letzten st√§dtischen Verkehrsz√§hlung in der Innstadt, am 21. November des Vorjahres, hatte der Leiter des Ordnungsamtes den Stadtr√§ten eingestehen m√ľssen, dass der Zeitpunkt "nicht gerade gl√ľcklich" gew√§hlt worden sei. Die Aussagen zu Reisebussen seien beispielsweise nicht repr√§sentativ.

Bei der Erhebung des Radverkehrs war es im September 2017 ebenso ungl√ľcklich gelaufen.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder