Donnerstag, 15. November 2018
·
·

Lokalnachrichten >> Donnerstag, 18. Januar 18

bild_klein_0000012997.jpg
Für den ICE 90 Wien-Hamburg war am Nachmittag Passau Endstation. (Fotos: Huber)
Bahnreisende frustriert

Frederike stoppt Fernverkehr

In Passau, fernab vom Zentrum der stĂĽrmischen Frederike, stehen die ZĂĽge still.

Der ICE 90 Richtung Nürnberg mit Fernziel Hamburg-Altona rollt nicht an. „Das bisschen Wind, das kann doch nicht sein“, ärgern sich Passagiere am Bahnsteig. Es sind etwa 40 Reisende.

Maximal Windstärke 5 von 12, knapp 40 km/h, werden in den Tiefen der niederbayerischen Provinz erwartet. Kräftiger packen Frederikes Ausläufer die Höhenlagen im Bayerischen Wald an.

"DB Fernverkehr derzeit nicht möglich“, zeigt das weiße Laufband über dem ICE 90. Die Ankündigung des Personals, dass er erst in drei Stunden fahren werde, wurde schließlich erweitert: Totalausfall.

„Dann geht´s eben erst morgen nach Hause“, sagt frustriert ein Passauer Student, der aus DinkelsbĂĽhl stammt. 

bild_klein_0000012999.jpg
Das Sturmtief "Frederike" beherrscht den Nordosten Deutschlands, in Bayern treffen seine Ausläufer die Höhenlagen des Bayerischen Waldes und den Alpenraum. (Quelle: Meteoearth)
Bayern ist eigentlich am wenigsten betroffen. Im Gegensatz zu Nordrhein-Westfalen,ThĂĽringen, Nordhessen, Sachsen und Sachsen-Anhalt verkehren hier die ZĂĽge im Nahverkehr.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder