Donnerstag, 19. Juli 2018
·
·

Lokalnachrichten >> Mittwoch, 10. Januar 18

bild_klein_0000012886.jpg
Der Wagen des Unfallfahrers hat das rechte Hinterrad verloren. Sein Audi liegt auf der Böschung, Hintergrund; rechts der zertrümmerte "Renault Scénic", links der "Ford Fiesta". (Foto: Tobias Köhler)
Schwerer Zusammenstoß auf B 85

18-Jähriger Autofahrer gerät im Stadtgebiet auf Gegenfahrbahn: fünf Verletzte

Feuerwehrleute haben mit Blaulicht und Fahrzeugen den Unfallort im Passauer Nordwesten weiträumig abgesperrt. Auf der Bundesstraße 85 sind drei Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt. Es gab fünf Verletzte, darunter ein achtjähriges Kind.

Ein 18-jähriger Autofahrer hat offenbar auf der vierspurigen Bundesstraße 85 Höhe Eggendobl stadteinwärts fahrend die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Er geriet etwa 70 Meter hinter der Einmündung zur Vilshofener Straße, wo sich die Straße gabelt in Auffahrt zur Schanzlbrücke und Bundesstraße 12, über die grüne Mittelinsel hinweg auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit zwei Fahrzeugen zusammen, die mit jeweils zwei Insassen, eine Autofahrerin mit Kind und ein Autofahrer mit Beifahrer, besetzt waren.

bild_klein_0000012890.jpg
Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle und leuchteten sie aus. (Foto: Tobias Köhler)
Die drei Autofahrer und die beiden Mitfahrer wurden alle leicht bis schwer verletzt. „Wie der Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten konnte, bleibt ein Rätsel“, sagt ein Feuerwehrmann.

Die Aufräumarbeiten konnten erst beginnen, als die Unfallstelle freigegeben war. Dies zog sich hin. Der Staatsanwalt hatte zu entscheiden, ob ein Gutachter eingeschaltet wird. Dies hängt davon ab, wie schwer die Unfallopfer verletzt sind. Der Zusammenstoß ereignete sich gegen 18.40 Uhr. Drei Stunden später konnte die Sperre aufgehoben werden. Auf einen Gutachter am Unfallort ist verzichtet worden, allerdings wurde das Fahrzeug des jungen Unfallfahrers sichergestellt. 

bild_klein_0000012892.jpg
Der Unfall mit drei Fahrzeugen ereignete sich an der Verkehrsinsel, wo sich die Bundesstraße 85 gabelt zur Auffahrt Schanzlbrücke und Bundestraße 12.
Der 18-Jährige fuhr eine schwarze Sportlimousine Audi A5. Er hat mit dem schleudernden Heck, so lassen es die Schäden vermuten, den Ford Fiesta aus dem Landkreis Passau erwischt, der mit Oma und Enkelin besetzt war. Die 56-jährige Autofahrerin wurde zur stationären Aufnahme ins Krankenhaus Vilshofen gebracht, das leicht verletzte Mädchen in die Kinderklinik. Der nachfolgende Großraumwagen Renault Scénic fuhr auf den Ford auf. Hier wurde der Mann am Steuer und sein Beifahrer, 67 und 70 Jahre alt, beide aus Passau, leicht verletzt.

Durch den Aufprall ist beim Audi das rechte Hinterrad abgerissen worden. Der Wagen blieb entgegen seiner Fahrtrichtung auf der Böschung zur höher gelegenen Vilshofener Straße liegen. Der junge Fahrer kam schwer verletzt ins Klinikum Passau.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder