Montag, 18. Dezember 2017
·
·

Lokalnachrichten >> Freitag, 24. November 17

bild_klein_0000012771.jpg
"Grünes Wohnzimmer" der Passauer in Gefahr: Die Innpromenade mit der unter Naturschutz stehenden Kastanienallee. (Foto: Tobias Köhler)
Aus dem Rathaus

Sechs Architekten im Wettbewerb "Flutschutz Innpromenade"

Sechs Landschaftsarchitekten sollen den Passauern zeigen, wie die geplante Hochwasserschutzmauer an der Innpromenade attraktiv gestaltet werden kann.

Von vierzehn Bewerbern hat die Stadtverwaltung sechs ausgewĂ€hlt, deren Handschrift den Stadtratsfraktionen diese Woche kurz vorgestellt worden ist. „Die PrĂ€sentation war eher ernĂŒchternd“, sagt ein Beobachter.

bild_klein_0000012770.jpg
Grundsockel der Flutmauer an der Innpromenade/ Gottfried-SchĂ€ffer-Straße: Studie von Kunstlehrer Peter Zieske.
Mauern sind Mauern und lassen sich schlecht kaschieren, vor allem wenn sie eine technische Funktion erfĂŒllen mĂŒssen: Fundament der mobilen Elemente. Die sechs LandschaftsarchitekturbĂŒros, die in die engere Auswahl gekommen sind, werden sich beim nĂ€chsten Treffen am 14. Dezember im Kleinen Redoutensaal mit Referenzprojekten persönlich vorstellen, darunter der österreichische Gestalter der Wachauer Hochwassermauern. In den Schlussrunden bis zum FrĂŒhjahr werden die Bewerber konkret fĂŒr den geplanten Mauerbau an der Innpromenade, der eine unter Naturschutz stehende Kastanienallee zerstört, ihre gestalterischen Ideen einbringen.

Eine BĂŒrgerbewegung zur „Rettung der Innpromenade“ rund um den Verein Forum Passau hat einen Fachanwalt eingeschaltet. Die Mitglieder haben bei Bedarf als letztes Mittel ein BĂŒrgerbegehren angekĂŒndigt. "Wenn die BĂŒrger sehen, dass dieses vertraute Stadterholungsgebiet durch nichts Besseres ersetzt werden kann, wird es auf das BĂŒrgerbegehren hinauslaufen", prophezeit ein Stadtpolitiker.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder