Montag, 20. November 2017
·
·

Regionales >> Donnerstag, 09. November 17

bild_klein_0000012716.jpg
46 Tage vor Weihnachten: Städtische Arbeiter mit gelben Warnwesten bereiten am Kirchplatz in der Innstadt den Christbaum vor.
Voradventszeit

Schneefallgrenze sinkt, Christbaumquote steigt

Die Leute vom Bauhof haben die Brunnen abgedeckt und die ersten ChristbÀume aufgestellt. Noch 46 Tage bis Heiligabend.

Am meisten aufgeregt ist wohl Michel, ein 20-jĂ€hriger Schwarzafrikaner von der ElfenbeinkĂŒste, der dieses Semester sein Wirtschaftsstudium an der Passauer Uni begonnen und noch nie in seinem Leben Schnee gesehen hat. Die Meteorologen machen ihm Hoffnung: Die Schneefallgrenze soll auf die Höhe von Salzweg sinken.

bild_klein_0000012723.jpg
52 Tagen vor Weihnachten: Girlanden mit Christbaumkugeln schmĂŒcken das Eckhaus des Einkaufszentrums am Ludwigsplatz.
Die Stadt lĂ€sst sich den obligatorischen Christbaumschmuck auf PlĂ€tzen und vor wichtigen GebĂ€uden im Stadtgebiet 35.000 Euro kosten, rund 1.000 Euro je Baum. Das entspricht etwa dem Förderbetrag fĂŒr das Scharfrichterhaus, die berĂŒhmte KabarettbĂŒhne. Etwa das Dreifache dieser Summe wird jĂ€hrlich eingeplant fĂŒr den Erhalt der stĂ€dtischen Brunnen, die jetzt in den Winterschlaf geschickt worden sind.

bild_klein_0000012721.jpg
50 Tage vor Weihnachten: Die Novembersonne beschert einer Weißbierbrauerei hoch ĂŒber der Stadt Biergartenwetter bei14 Grad.
Je mehr der Kommerz im Vordergrund steht, desto frĂŒher zeigen sich Weihnachtsschmuck und NikolĂ€use. Zu den ganz Voreiligen gehört die bereits seit einer Woche mit Christbaumkugeln behĂ€ngte Front des Einkaufszentrums zum Ludwigsplatz, von den Alteingesessenen „Lochblechbilka“ genannt. Lochblech nach dem Material der Fassadenverkleidung und Bilka nach dem ersten Passauer Großkaufhaus in der Bahnhofstraße; heute ist dort eine Kaufhauskette eingezogen, deren Namen auf den amerikanischen GrĂŒnder Winfield Woolworth (1852-1919) zurĂŒckgeht.

bild_klein_0000012719.jpg
48 Tage vor Weihnachten: Mitarbeiter vom Bauhof machen die Brunnen dicht, hier den Wittelsbacher Brunnen am Residenzplatz. Er wird spĂ€ter den grĂ¶ĂŸten Adventskranz der Stadt tragen.
Vier Wochen vor Weihnachten, nahe der Adventszeit, beginnt es dann richtig mit Lichterglanz und GlĂŒhweinduft: Am 21. November knipsen OberbĂŒrgermeister JĂŒrgen Dupper und Citymarketingleiterin Claudia Huber in der Ludwigstraße die Weihnachtsbeleuchtung an. Acht Tage spĂ€ter eröffnet auf dem Domplatz der Passauer Christkindlmarkt. Man darf gespannt sein, wen Bischof Oster diesmal als Vertreter zur Eröffnung schickt. Seit Beginn seiner Amtszeit vor drei Jahren hat er mit der Tradition gebrochen, dass der höchste Passauer Kirchenvertreter persönlich dem Markt den Segen gibt.

Mit dem Kauf des Adventskranzes dĂŒrfen Sie sich Zeit lassen: Die erste Kerze wird am Sonntag, 3. Dezember angezĂŒndet.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder