Montag, 26. Juni 2017
·
·

Bayern >> Sonntag, 18. Juni 17

bild_klein_0000011902.jpg
Freilufttheater auf der Veste Oberhaus: 550 Zuschauer erlebten die Premiere der italienischen Oper "Lucia di Lammermoor". (Fotos: Tobias Köhler)
Vom Kabarett bis zum Koloraturgesang

Grandios, kraftvoll, leidenschaftlich

Die „Europäischen Wochen“ haben noch gar nicht angefangen, da strotzt in Passau die Kultur vor Vitalität.

Tief unten im Kleinkunstkeller der Altstadt zĂĽndet ein Kabarettist vom alten Schlag sein zynisches Feuerwerk.

bild_klein_0000011949.jpg
Als Zeitzeuge der Schöpfung weiß Sigi Zimmerschied, wie es um diese bestellt ist: Wenn Gott nichts mehr zu lachen hat, wird er sein Spielzeug, die "Hopperl", vernichten. Sigi steht unter Druck, denn die "Hopperl" sind wir, sein Publikum.
Hoch oben auf der Veste Oberhaus brechen sich Bravo-Rufe am alten Gemäuer, entzückt sich das Publikum an einer grandiosen italienischen Oper mit begnadeten Sängerinnen und Sänger, an der Spitze eine Diva, die auch schauspielerisch beeindruckt.

bild_klein_0000011926.jpg
Lichtspiele in der Blauen Stunde: Im warmen Schein der Notenpultleuchten dirgiert der Brite Basil Coleman die Niederbayerische Philharmonie; in pinkes Scheinwerferlicht getaucht Bühne und Burgfassaden; weiße und graue Wölkchen am verglimmenden Himmel.
Nein, nichts davon ist übertrieben. „Ich habe Inszenierungen in vielen Städten besucht, aber nirgendwo habe ich eine solche Begeisterung gefunden, die bei allen Mitwirkenden zu spüren ist“, schwärmt in der Opernpause eine gebürtige Rheinländerin, heute prominente Vertreterin der Passauer Gesellschaft. Mit „alle“ sind wirklich alle gemeint: von der Barfrau bis zum Beleuchter, vom Dirigenten bis zur Diva.

Das Kabarett von Sigi Zimmerschied im Scharfrichterhaus „Der siebte Tag - ein Erschöpfungsbericht“ und Burgfestspiele auf Veste Oberhaus mit dem Opernauftakt „Lucia di Lammermoor“ – beide sind kraftvolle, leidenschaftliche Höhepunkte des beginnenden Passauer Kultursommers.

bild_klein_0000011929.jpg
Entsetzt starren sie auf ihr blutbeflecktes Kleid: Lucia hat ihren Frischvermählten ermordet. Gleich wird sie die berühmte Arie "Il dolce suono" zum Klang einer Glasharmonika anstimmen: Im Wahn erlebt sie die Hochzeit erneut, mit ihrem wahren Geliebten.
Gestern Abend fanden beide Veranstaltungen gleichzeitig statt. Aber die Qual der Wahl stellt sich nicht, denn es gibt noch drei Termine fĂĽr die Oper und sechs fĂĽr das Kabarett. Das Handy weglegen, den Alltag ausblenden, Scharfrichter- und Oberhaus besuchen, die StĂĽcke auf sich wirken lassen und mitreden!

Klicken Sie sich als Appetitanreger durch die Fotogalerie von Tobias Köhler.

Hier die Termine:

Gleich heute, am Sonntagabend, am Freitag, 30. Juni und am Sonntag, 2. Juli, jeweils 20 Uhr: „Lucia di Lammermoor“, große italienische Belcanto-Oper im Burghof der Veste Oberhaus. Tickets.

Am Donnerstag, 22. und 29. Juni, am Freitag, 23. Juni und 7. Juli sowie am Samstag, 1. und 8. Juli, jeweils 20 Uhr: „Der siebte Tag – ein Erschöpfungsbericht“ von Sigi Zimmerschied, großes Kabarett vom Altmeister. Tickets.

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder