Mittwoch, 26. Juli 2017
·
·

Bayern >> Dienstag, 25. April 17

bild_klein_0000011674.jpg
Passau feiert sein neues Dreiflüsserundfahrtschiff: Das Blechbläserensemble "Vivo Brass" aus Obernzell auf der Kommandobrücke der "MS Sunliner". (Foto: T. Köhler)
DreiflĂĽsserundfahrten

Passau noch schöner erleben: Schiff mit Schiebedach

In der Dreiflüssestadt verkehrt das erste bayerische Ausflugsschiff mit Cabrioverdeck. Das zweiteilige Glasschiebedach, siebzehn Meter lang und drei Meter hoch, lässt sich mit wenigen Handgriffen innerhalb von 30 Sekunden öffnen oder schließen.

Ministerpräsidentengattin Karin Seehofer hat das neue Dreiflüsserundfahrtschiff heute an der Anlegestelle beim Rathausplatz mit einer Magnumflasche Champagner auf den Namen „Sunliner“ getauft. Bischof Stefan Oster hatte das Wasserfahrzeug zuvor mit Weihwasser besprengt. Die feuchten Zeremonien unterstützte der Himmel mit leichtem Nieselregen. Pünktlich zur kichlichen Segnung setzte das Geläut der Domglocken ein. Es war das Zwölfuhrläuten.

Die Feier der Schiffstaufe können Sie nacherleben, wenn Sie sich durch die Fotogalerie von Tobias Köhler klicken. Cabriowetter war den Gästen nicht gegönnt, aber zur Premierenfahrt legte wenigstens der Nieselregen eine Pause ein. Reeder Florian NoĂ© reagierte wie wohl jeder stolze Besitzer eines neuen Cabrios: Dach auf!  

bild_klein_0000011648.jpg
Von der Schiffstaufe zur Premierenfahrt: Ein fröhlicher Bischof, ein glücklicher Reeder und die bayerische "First Lady" eingerahmt von Stadt und Landkreis Passau. (Foto: T. Köhler)
Die „MS Sunliner“ stammt von einer Werft in Sachsen-Anhalt, welche diese wetterunabhängigen Panoramaschiffe entwickelt hat. Das erste Exemplar ging 2000 an die Spree nach Berlin, weitere nach Potsdam und Prag.

Den Passauer Reeder Florian Noé hatte anfangs der praktische Nutzen zum Kauf des 2,3 Millionen Euro teuren Schiffes bewogen. Es ist auch bei hohen Donaupegeln unter der niedrigen Hängebrücke in Passau einsetzbar. Von den weiteren Vorzügen konnten er die 300 geladenen Gäste bei der Premierfahrt überzeugen: ein intensives Flusserlebnis, denn das Deck befindet sich nahe an der Wasserlinie; selbst bei geschlossenem Dach lassen sich die Wahrzeichen hoch über Passau, Veste Oberhaus und Kloster Mariahilf, erleben; die „MS Sunliner“, eine Art schwimmender Wintergarten mit Dielenboden und Palmen, vermittelt mediterranes Urlaubsgefühl.

bild_klein_0000011664.jpg
Symbolische Schlüsselübergabe von Sachsen-Anhalt nach Bayern: Verkaufsleiter Mario Bolle von der Werft bei Magdeburg, die das Cabrioschiff entwickelt hat, bedankt sich bei Reeder-Ehepaar Noé für das gute Geschäft. (Foto: T. Köhler)
Die Aufbauten des 45 Meter langen Schiffes erreichen eine Höhe von 5,20 Meter. Die „MS Sunliner“ kann damit die Passauer Hängebrücke, eine der niedrigsten Donaubrücken, theoretisch bis zu einem Donaupegel von 7,70 Meter (derzeit Normalpegel 4,50 Meter) durchfahren; bei 7,80 Meter wird der Schifffahrtsverkehr ohnehin eingestellt.

Neue Anlegestelle „Hacklberger Biergarten“
Mit einem Tiefgang von 1 Meter ist das Ausflugsschiff tauglich für neue Anlegestellen an den Passauer Ufern. Es ist geplant, die Anlegestelle am Biergarten der bischöflichen Brauereigaststätte in Hacklberg zu reaktivieren.

Ab Samstag ist die „MS Sunliner“ im turnusmäßigen Dreiflüsserundfahrtbetrieb im Einsatz.

hud

Fotos: Tobias Köhler

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder