Sonntag, 22. Oktober 2017
·
·

Lokalnachrichten >> Mittwoch, 05. April 17

bild_klein_0000011530.jpg
Geheimfahrt für die wichtigsten Vertreter des Passauer Nahverkehrs: Stadtwerke-Chef Gottfried Weindler (l.) und Oberbürgermeister Jürgen Dupper testen mit einigen wenigen ausgewählten Mitfahrern einen elektrischen Stadtbus.
Geheim wie ein Erlk├Ânig

Passau testet ersten Elektrobus

Geheim wie ein Erlk├Ânig rollte der erste Elektrobus heute durch Passau. B├╝rgerblick-Fotograf Tobias K├Âhler hat ihn mit dem Handy erwischt. Es handelt sich um den "Solaris Urbino Electric" aus polnischer Produktion, der im Herbst des Vorjahres auf bergigen Strecken in S├╝dtirol mit Erfolg getestet worden ist.

bild_klein_0000011532.jpg
Am fr├╝hen Nachmittag rollte der lautlose E-Bus wie ein Erlk├Ânig durch Passau, hier auf der H├Ąngebr├╝cke vom Fotografen "erwischt" mit dem Fahrtziel "Sonderfahrt."
ÔÇ×Das ist eine interne Aktion, deshalb waren die Medien nicht eingeladenÔÇť, sagt ein Rathaussprecher. Oberb├╝rgermeister J├╝rgen Dupper war mit einigen wenigen auserw├Ąhlten Vertretern der Stadtwerke und des Rathauses an Bord. 

Was den Passagieren aufgefallen ist? Kein Motor, der faucht und aufheult, sanftes, ruckfreies Anfahren. F├╝r die Fu├čg├Ąnger und Radfahrer drau├čen eine Wohltat: kein Dieselgestank, keine Ru├čpartikel. Der E-Bus ist ein Verkehrsmittel, das keinen Auspuff braucht.

In S├╝dtirol auf Bergstrecken getestet
Die Stadt Passau will den Test des Elektrobusses in einer sp├Ąteren Pressemitteilung verk├╝nden. Die Tests waren f├╝r Sommer angek├╝ndigt. Bei dem Testbus handelt sich um ein Produkt der polnischen Omnibus- und Stra├čenbahnherstellers "Solaris", das im vorigen Herbst auf bergigen Strecken in S├╝dtirol auf seine Praxistauglichkeit gepr├╝ft worden ist. Der Elektro-Bus (8,9 Meter lang, 27 Sitz- und 35 Stehpl├Ątzen) erzielt eine Reichweite von rund 150 Kilometern. Der "Solaris Urbino Electric" ist zum ÔÇ×Bus des Jahres 2017ÔÇť gek├╝rt worden. Es ist der erste Titel dieser Art f├╝r einen Batteriebus. Die Reichweite entspricht im Pkw-Vergleich dem alten Model des "Renault ZOE", den dieses Magazin f├╝r Reporter- und Vertriebseins├Ątze im Stadtgebiet verwendet.

1,7 Millionen Euro f├╝r alte Technik

bild_klein_0000011536.jpg
Statt auf die neue Technik zu warten, haben die Entscheider ├╝ber den Passauer Nahverkehr letzte Woche auf alte Diesel-Technik gesetzt: Statt k├╝rzere Taktung, l├Ąngere Fahrzeuge: f├╝nf Gelenkbusse. (PR-Foto: Stadt Passau)
Statt auf die neue Technik zu setzen, die Batterietechnik und ihre Reichweiten entwickeln sich rasant, hat die Stadt Passau letzte Woche f├╝r 1,7 Millionen Euro f├╝nf Gelenkbusse mit Verbrennungsmotor gekauft. Passau h├Ątte eine Vorreiterrolle verdient. Bei der Feinstaubbelastung rangiert die Provinzmetropole weit vorne mit bayrischen Gro├čst├Ądten.

Dreckschleuder Citybus
Der Citybus, der als altes Dieselmodell die Altstadt mit L├Ąrm und Abgasen belastet, k├Ânnte fr├╝hestens 2018 elektrisch rollen. Die Stadtwerke hatten den Vertrag eines privaten Betreibers nochmals verl├Ąngert. Kleine Orte im Passauer Land setzen auf die Zukunft: In Bad F├╝ssing soll dieses Jahr der ersten selbstfahrende Elektrobus rollen.

 

Fotos: Tobias K├Âhler

 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

Hier Ihre Anzeige?
Kontaktieren Sie uns!

 

Unsere News und Bilder
finden Sie wieder:
 
Tageszeitung

 

Wochenzeitung

 

Illustrierte

 

TV & Radio
ARD
ZDF
Bayerisches Fernsehen
 
Agenturen

 

Ausland

 

Internet
Google
Yahoo
Passau Bilder